Casino spielen ohne Download
 
Poker spielen ohne Download

Betrügerische E-Mails

Schützen Sie sich vor „Phishing“ und betrügerischen E-Mails.

Möglicherweise erhalten Sie hin und wieder E-Mails, die zwar so aussehen, als kämen sie von 888.com, die aber tatsächlich von nicht vertrauenswürdigen Quellen stammen und eine Gefährdung darstellen. Solche E-Mails bezeichnet man auch als Spoofed E-Mail

Betrügerische E-Mails können gelegentlich sogar von einer E-Mail-Adresse, die den Eindruck einer echten 888.com E-Mail-Adresse macht, stammen. Meistens werden Sie in solche E-Mails gebeten, auf einen Link zu einer gefälschten Website zu klicken und dort persönliche Informationen wie z.B. Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für 888.com oder Ihre Kreditkartennummer einzugeben. Dies wird als “Phishing” Attacke bezeichnet. Es handelt sich dabei um den Versuch, an Informationen bezüglich Ihrer Identität zu gelangen und diese später zu betrügerischen Zwecken einzusetzen. Um Sie zu ködern, erhalten Sie beispielsweise die Mitteilung, dass es ein dringendes Problem mit Ihrem Konto gibt, oder berechtigt für einen Preis sind.

Wie Sie eine betrügerische E-Mail erkennen

  • In der E-Mail wird ein dringendes Problem bezüglich Ihres Kontos beschrieben. Beispiel: Ihr Konto wird gelöscht, wenn Sie nicht antworten.
  • Sie werden gebeten, Ihre Kontoinformationen zu bestätigen, indem Sie auf einen Link in der E-Mail klicken.
  • Es kann auch sein, dass man Ihnen zu einem Preis gratuliert, und Sie gebeten werden den Absender betreffend des Erhalts zu kontaktieren. Wenn Sie antworten, werden Sie dann nach vertraulichen Daten von Ihnen gefragt.
  • Der Link in der E-Mail scheint echt zu sein, da er "888" enthält. Echte 888.com Webseiten werden unter der Domain "888.com" geführt. Wir verwenden niemals eine Web-Adresse wie z. B. http://security888.com.com.
  • Möglicherweise enthält die E-Mail offensichtliche Grammatik- oder Rechtschreibfehler. Diese Fehler helfen “Spoofed E-Mails” durch Spamfilter hindurch zu kommen.

Wie Sie sich schützen können

  • Klicken Sie nie auf Links in E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen: Selbst wenn Sie nicht die persönlichen Informationen eingeben, um die man Sie bittet, kann schon das Klicken auf einen Link ausreichen, Ihren PC für Viren und die Eigeninstallation von Key-Logging-Software angreifbar zu machen. 888.com bittet Sie unter keinen Umständen, Ihre Kontoinformation auf diese Art zu bestätigen.
  • Klicken Sie nicht auf „Unsubscribe“ oder „Abmelden“: Folgen Sie niemals Anweisungen in einer E-Mail von einem unbekannten Absender, durch die Sie sich angeblich von einer Mailing-Liste abmelden können. Viele so genannte „Spoofer“ nutzen diese Methode, um eine Liste aktiver E-Mail-Adressen zu erstellen.
  • Prüfen Sie die E-Mail-Adresse des Absenders: Wenn Sie von einer E-Mail-Adresse aus kontaktiert werden, die nicht zur Domain 888.com gehört, oder gebeten werden, sich an diese E-Mail-Adresse zu wenden, reagieren Sie nicht auf die E-Mail und antworten Sie nicht. Eine Kontaktaufnahme von 888.com findet immer über die Domain 888.com,"888.com" statt.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihr 888.com Konto: Prüfen Sie regelmäßig Ihre Spielbilanz. Wenn Ihnen eine Transaktion unbekannt vorkommt oder Sie einen Betrug vermuten, kontaktieren Sie uns sofort.

Melden Sie betrügerische E-Mails

Senden Sie verdächtige E-Mails bitte an unsere Mitgliederbetreuung.  

Damit wir betrügerische E-Mails prüfen können, ändern Sie bitte keinesfalls die Betreffzeile. Sobald Sie die E-Mail an uns weitergeleitet haben, löschen Sie sie aus Ihrem Postfach. Wir arbeiten aktiv mit Agenturen, die Gesetzeswidrigkeiten prüfen, an der Untersuchung von betrügerischen E-Mails.

Wenn Sie Opfer betrügerischer E-Mails sind

Zuallererst, bleiben Sie ruhig. Wenn Sie auf eine betrügerische oder verdächtige E-Mail geklickt und Ihre 888.com Kontoinformationen eingegeben haben, kontaktieren Sie uns sofort. Ein Mitarbeiter unserer Mitgliederbetreuung unterstützt Sie dann bei der Behebung des Problems.